German - Germany

Erklärung zum Brexit

Erklärung zum Brexit

FEB 18, 2019

Control Techniques ist ein in Großbritannien ansässiger Hersteller mit erheblichen Exporten in die EU. Daher könnte unser Unternehmen stark vom Brexit, dem bevorstehenden Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, betroffen sein. Da wir uns dem Austiegsdatum 29. März 2019 nähern, bleibt wenig Klarheit über die Art des Brexit, den britische Unternehmen durchlaufen werden.

Bei Control Techniques nehmen wir die Liefergarantie für unsere Kunden sehr ernst und planen für den Brexit seit dem Referendum 2016, indem wir alle Eventualitäten ausarbeiten und vorbereiten. Es gibt drei Möglichkeiten, wie wir das Brexit-Risiko in Bezug auf unsere Lieferungen minimieren:

1. Lieferkettenplanung: Wir glauben, dass in erfolgreiches Management der verschiedenen möglichen Brexit-Szenarien entscheidend für eine zuverlässige Lieferkettenplanung ist. Während viele der von uns importieren Bauelemente von außerhalb der EU stammen, haben wir die risikoreicheren Artikel aus der EU identifiziert und erhöhen die Lagerbestände, um Verzögerungen zu vermeiden, die durch geänderte Zollverfahren entstehen könnten. Wann immer möglich, greifen wir auf Lieferanten aus Großbritannien zurück.

2. Umfangreiches Inventar vor Ort: Als zusätzliche Maßnahme zum Schutz der Kunden legen wir vor dem 29. März in unseren lokalen Niederlassungen in ganz Europa umfassende Lagerbestände fertiger Produkte an. Damit entsteht ein zusätzlicher Puffer zwischen Ihnen und eventuellen Unterbrechungen der Lieferkette.

3. Alternative Logistikrouten: Je nach der Art des Brexit – ob Großbritannien die EU ohne Handelsabkommen verlässt oder nicht – ist mit Behinderungen in den Häfen (insbesondere in Dover) zu rechnen. Wir arbeiten mit unseren Logistikpartnern zusammen, um vor dem 29. März alternative Lieferstrecken in der EU zu testen, und wir ermutigen auch unsere eigenen, in der EU ansässigen Lieferanten, alternative Routen in Großbritannien zu überprüfen.

Wir sind der Ansicht, dass diese umsichtigen Maßnahmen Ihr Risiko in Bezug auf die Kontinuität der Lieferung unserer Antriebe erheblich reduzieren wird.

Bitte wenden Sie sich an Ihren Vertreter vor Ort, wenn Sie Bedenken haben oder einen Teil unserer Abläufe näher besprechen möchten.

ENDE

Für weitere Informationen und Interview-Anfragen wenden Sie sich bitte an Chris Corfield (chris.corfield@mail.nidec.com / +44 (0)1686 612996)

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn More