Unidrive M700 AC- und Servoumrichter

Der neue Maßstab für die Drehzahlregelung von Asynchron-, Synchron- und Servo-Permanentmagnetmotoren mit Echtzeit-Ethernet

Unidrive M700

 0,75 kW – 2,8 MW

200 V / 400 V / 575 V / 690 V

  • Der M700 bietet zusätzlich Onboard-Ethernet, umfassende Positionsregelungen und die hochdynamische Regelung von Permanentmagnet-Servomotoren.
  • Voll kompatibles Upgrade von Unidrive SP-Umrichtern

Mit seinen verbesserten Regelungseigenschaften sorgt der M700 sowohl als Einzel- als auch als Mehrachsantrieb für einen maximalen Maschinendurchsatz. Onboard-Echtzeit-Ethernet (IEEE 1588 V2), fortschrittliche Motionsteuerungen und Hochgeschwindigkeits-E/A für die Positionserfassung erleichtern den Maschinenbauern die Konstruktion von komplexeren und flexibleren Maschinen.

  • Eigenschaften

    Maximale Maschinenproduktivität durch optimale Einbindung in zentrale Steuerungssysteme

    • Ethernet IEEE 1588 V2 hardwareseitig implementiert für maximale Genauigkeit der Synchronisation
    • Integrierter Ethernet-Switch mit zwei Anschlüssen zur Vereinfachung der Anbindung
    • 3 Steckplätze für optionale SI-Module, z.B. für Positionsistwerte, E/A und Feldbusanbindungen

    Maximale Maschinenperformance durch hohe Wellenleistung bei jeder Art von Motorentechnologie

    • Motorsteuerungsalgorithmus mit hoher Bandbreite für Asynchron-, Synchron-Reluktanz- und PM-Servomotoren mit einer Stromreglerbandbreite von bis zu 3.300 Hz und einer Drehzahlreglerbandbreite von 250 Hz
    • Flexible Rückführsysteme von robusten Resolvern bis hin zu hochauflösenden Encodern

    Flexibler, universeller Encoder-Anschluss

    Erhöhte Flexibilität und geringere Systemkosten durch gleichzeitigen Anschluss von bis zu drei* Hochleistungs-Encoder-Kanälen als Standard. So kann der Umrichter z. B. ohne zusätzliche, optionale Module mit einen Encoder und einen Referenz-Encoder verbunden werden sowie einen simulierten Encoder-Ausgang bereitstellen.

    • Zwei universelle Encoder-Eingangskanäle
      • Unterstützung für Standard- und SinCos-Encoder, einschließlich solchen mit absoluten Kommutierungssignalen
      • Unterstützung für Encoder mit serieller Schnittstelle, einem Datendurchsatz von bis zu 4 MBaud und Leitungsabgleich für Kabellängen von bis zu 100 m
        • Unterstützung u. a. für BiSS C, EnDat 2.2, HIPERFACE und SSI
      • Unterstützung von Resolvern für den Betrieb mit rauen Umgebungsbedingungen
    • Ein simulierter Encoder-Ausgang
      • Positionsreferenz für CAMs, Digital Lock und elektronisches Getriebe
      • Über Hardware realisiert, um die Leistungsfähigkeit zu maximieren

    *Die Funktionalität hängt von den verwendeten Encoder-Typen ab

    Onboard-SPS und hochleistungsfähiger Motion Controller

    Einfache Onboard-SPS auf CODESYS-Basis mit Echtzeitfunktion zur Anbindung des 1,5-Achsen-Advanced-Motion-Controllers des Umrichters. Zu den wichtigsten Merkmalen gehören:

    • 250 µs Zykluszeit
    • Profilgenerator für Motion-Anwendungen
    • Elektronisches Getriebe
    • Interpoliertes CAM
    • Homing-Funktion
    • Hochgeschwindigkeits-Einfrieren der Position
  • Multi-Protocol
    A single drive that does it all...

    Control Techniques’ philosophy has always been to support innovators, regardless of which communications protocol they may use. It’s for them that we’ve developed the most flexible high performance drive platform on the market.

    Having multiple protocols supported by one drive means that different systems can share one design, reducing engineering effort and complexity, and helping to rationalise inventory of parts and spares. But we didn’t stop there. Today Unidrive M series drives offer EtherNet/IP, Modbus/TCP, RTMoE and PROFINET RT as standard, on a single drive platform, simultaneously. With this, Unidrive M delivers even more performance and extends the range of supported applications and achievable topologies. Using only the standard on-board communications it is possible to connect an HMI via Modbus TCP/IP, simultaneously with a high performance connection to a central PLC using EtherNet/IP or PROFINET RT.

    RTMoE

    Real-Time Motion over Ethernet (RTMoE) is included as standard on Unidrive M700 and M702 drives. It provides synchronised communication between drives at 250 μs cycle time, using the Precision Time Protocol as defined by IEEE1588 V2. Inter-axis synchronisation using RTMoE delivers the ability to implement complex, highly accurate electronic line-shaft applications without the need for a powerful PLC. Therefore it's all at a fraction of the cost of other solutions available on the market today.

    Traffic management

    Every Ethernet based Unidrive incorporates dedicated network switches that allow the drives to be conveniently daisychained together; reducing the system wiring cost and saving valuable panel space. Using these dedicated switches also means that traffic on the network is perfectly managed to prevent network overload and the inherent performance degradation that may otherwise bane similar systems.

    Cost-optimised integration

    The diagram below gives an illustration of the flexibility that Unidrive can bring, exploiting the high performance, cost effective features of RTMoE simultaneously with the supervisory control offered by a traditional PLC.

     

  • High Power Modules & Pre-Assembled Cubicle Drives
    High power modular drivesControl Techniques DFS High Power Freestanding Drives

    Unidrive M’s modular offering gives you never before seen flexibility in building compact, reliable high-power solutions. Paralleled together, Unidrive M can control asynchronous and synchronous motors up to 2.8 MW (4,200 hp). At the top of the modular drives range, the Frame 12 is a 500 kW (700 hp) single module that delivers unmatched power density, while keeping both footprint and system costs to a minimum. The Unidrive M modules can be paralleled together into a wide range of flexible solutions to solve all system needs, including Active Front End and multi-pulse rectifier configurations.

    Efficient system build

    Designing and building a high power drive cubicle takes immense engineering knowhow. Most people don’t have that expertise in-house. But we do. And we’ve put it all into our DFS freestanding drives. The cubicle system is designed to make the most of our high power modular drives, benefiting the applications that need them the most. The results are maximum energy efficiency in an ingress protected package. Our cubicle drives come pre-assembled, easy to set up, with all necessary system components included. Even more, we can ship your freestanding drive to you at very short lead times.

  • Spezifikationen
    Hauptmerkmale
    • Leistungsbereich (hohe Überlast): 0,75 kW – 2,8 MW 
    • Netzanschluss: 3 Phasen

    Standardmerkmale

    Intelligenz:

    • Onboard-SPS
    • Erweiterter Motion-Controller

    Onboard Kommunikationsschnittstelle:

    • M700 & M702 – Ethernet
    • M701 – RS485

    Geberanschlüsse:

    • 2 x Encoder-Eingänge
    • 1 x simulierter Encoder-Ausgang

    Maschinensicherheit:

    • M700 und M701 - 1 x Safe-Torque-Off-Anschlussklemme (STO)
    • M702 – 2 x STO-Anschlussklemmen
    • SIL3-/PLe-konform

    Bedieneinheit:

    • Bedieneinheit als Option, im Standard nicht enthalten

    Steckplätze für Optionsmodule:

    • 3

    Kopieren von Parametern mit:

    • PC-Tools
    • Smartcard
    • SD-Karte

    BEMESSUNGSSPANNUNGEN

    100 V (100 V - 120 V ± 10%)

    200 V (200 V - 240 V ± 10%)

    400 V (380 V - 480 V ± 10%)

    575 V (500 V - 575 V ± 10%)

    690 V (500 V - 690 V ± 10%)

     

    STEUERUNGSVERFAHREN

    Vektorsteuerung oder U/f-Regelung für Asynchronmotoren

    Rotorflussregelung für Asynchronmotoren ohne Drehzahlrückführung (RFC-A)

    Geberlose Ansteuerung von Synchronmotoren (RFC-S)

    Rotorflussregelung von Asynchronmotoren mit Geber (RFC-A)

    Ansteuerung von Synchronmotoren mit Geber (RFC-S)

    Netzrückspeisung mit Active Front End (AFE)

     

    EINZELANTRIEB:

    BAUGRÖSS

    ABMESSUNGEN (H X B X T)

    GEWICHT KG/LB

     

    mm

    in

    kg

    lb

    3

    382 x 83 x 200 15,0 x 3,3 x 7,9 4,5 Max 9,9 Max

    4

    391 x 124 x 200 15,4 x 4,9 x 7,9 6,5 14,3

    5

    391 x 143 x 200

    15,4 x 5,6 x 7,6

    7,4

    16,3

    6

    391 x 210 x 227 15,4 x 8,3 x 8,9 14 30,9

    7

    557 x 270 x 280 21,9 x 10,6 x 11,0 28 61,7

    8

    803 x 310 x 290 31,6 x 12,2 x 11,4 52 114,6

    9A*

    1108 x 310 x 290 43,6 x 12,2 x 11,4 66.5 146,6

    9E

    1069 x 310 x 288 42,1 x 12,2 x 11,3 46 101,4

    10

    1069 x 310 x 288 42,1 x 12,2 x 11,3 46 101,4

    11*†

    1410 x 310 x 310 55,5 x 12,2 x 12,2 63 138,9

     

    MODULARE UMRICHTER:

    BAUGRÖSS

    ABMESSUNGEN (H X B X T)

     

    mm

    in

    WECHSELRICHTER & GLEICHRICHTER

    9A

    1108 x 310 x 290 43,62 x 12,21 x 11,4

    9E | 9T

    1069 x 310 x 290 42,1 x 12,21 x 11,4
    10E | 10T 1069 x 310 x 290 42,1 x 12,21 x 11,4

    11E | 11T

    1242 x 310 x 312 48,9 x 12,2 x 12,3
    WECHSELRICHTER

    9D

    773 x 310 x 290 30,4 x 12,2 x 11,4

    10D

    773 x 310 x 290 30,4 x 12,2 x 11,4

    11D

    863 x 310 x 290 34 x 12,2 x 12,3
    GLEICHRICHTER

    10A

    6-puls
    355 x 310 x 290
    6-puls
    13.9 x 12.2 x 11.4

    11A | 11T

    6-puls
    415x 310 x 290
    12-puls
    415x 310 x 290

    6-puls
    16.3 x 12,2 x 11,4
    12-puls
    16,3 x 12,2 x 11,4

     

    † ohne Netzdrossel

    *in Vorbereitung

  • Optionen

    Umrichtervarianten

    M701
    Der Ersatzumrichter für Unidrive SPEntspricht im Funktionsumfang dem Unidrive SP Frequenzumrichter von Control Techniques. Dazu zählen RS485-Kommunikation, 1 STO, analoge und digitale E/A, identische Steueranschlüsse, Unterstützung der Smartcard-Parametersätze des Unidrive SP, um eine Modernisierung auf die Baureihe Unidrive M so einfach wie möglich zu gestalten

    M702
    Der M700 mit erhöhter Sicherheit verfügt über 2 STO, Onboard-Echtzeit-Ethernet und digitale E/A für Anwendungen, bei denen die Integration in moderne Steuerungs- und Sicherheitssysteme vorrangig ist. Analoge E/A können über ein SI-E/A-Optionsmodul realisiert werden

    Bedieneinheiten

    Remote Keypad
    Alle Funktionen der CI-LCD-Bedieneinheit, jedoch extern montierbar. Dies ermöglicht die flexible Montage außerhalb des Schaltschranks, Schutzart IP66 (NEMA 4)
     

    Remote Keypad RTC
    Extern montierbare Bedieneinheit in Schutzart IP54 (NEMA 12) zur flexiblen Montage am Schaltschrank. Dreizeilige, mehrsprachige LCD-Bedieneinheit mit Klartext zur schnellen Parametrierung und Diagnose. Batteriebetriebene Echtzeit-Uhr für Diagnosen mit präzisem Zeitstempel zur schnelleren Problemlösung

    KI-Keypad
    Mehrsprachige Klartext-LCD-Bedieneinheit mit bis zu 4 Textzeilen für detaillierte Parameter- und Datenbeschreibungen zur einfacheren Bedienung

    KI-Keypad RTC
    Alle Funktionen der KI-Bedieneinheit, jedoch zusätzlich mit batteriebetriebener Echtzeit-Uhr für präzise Zeitstempel von Diagnosen zur schnelleren Problemlösung

    Systemintegrationsmodule: Rückführung


    SI-Encoder
    Schnittstellenmodul für inkrementalen Encoder-Eingang Rotorflussregelung von Asynchronmotoren ohne Drehzhalrückmeldung (RFC-A) beim M600

    SI-Universal Encoder *
    Zusätzliche, kombinierte Encoder-E/A-Schnittstelle, unterstützt Inkrementelgeber, SinCos-, HIPERFACE-, EnDAT- und SSI-Encoder

     Systemintegrationsmodule: Kommunikation

    SI-PROFIBUS
    PROFIBUS-Schnittstellenmodul


    SI-DeviceNet
    DeviceNet-Schnittstellenmodul


    SI-CANopen
    CANopen-Schnittstellenmodul unterstützt verschiedene Profile, einschließlich mehrerer Umrichterprofile

     

    SI-Ethernet
    Externes Ethernet-Modul, das PROFINET RT*, EtherNet/IP und Modbus TCP/IP unterstützt und über einen integrierten Web-Server verfügt, der auch E-Mails erstellen kann. Das Kommunikationsmodul ermöglicht einen schnellen Zugriff auf die Umrichterparameter über das globale Netzwerk sowie eine Einbindung des Umrichters in eigene drahtlose IT-Netzwerke.

    SI-PROFINET RT
    PROFINET RT Schnittstellenmodul

    SI-EtherCAT*
    EtherCAT-Schnittstellenmodul

    Systemintegrationsmodule: Zusätzliche E/A

     

    SI-Safety*
    Sicherheitsmodul, das eine intelligente, programmierbare Lösung zur Einhaltung der Funktionssicherheitsnorm IEC 61800-5-2 darstellt

    Systemintegrationsmodule: Applikationsprogramme

     

    SI-Applications Plus
    Das mit dem SM-Applications Modul von Unidrive SP kompatible Modul ermöglicht, bereits vorhandene SYPTPro-Anwendungsprogramme für den Unidrive M700 neu zu kompilieren

    MCi200
    Systemintegrationsmodul mit einem zweiten Prozessor für eine erweiterte Maschinensteuerung, programmierbar über CODESYS

    MCi210
    Systemintegrationsmodul mit einem zweiten Prozessor für eine erweiterte Maschinensteuerung, programmierbar über CODESYS MCi210 verfügt außerdem über eine Ethernet-Schnittstelle mit einem Switch für eine simultane Verbindung von M700 und M800 mit 2 separaten Ethernet-Netzwerken

     Systemintegrationsmodule: Sicherheit

    SI-E/A
    Erweitertes E/A-Schnittstellenmodul zur Erhöhung der Anzahl von E/A eines Umrichters Bietet zusätzlich: 4 Digital-E/A, 3 Analogeingänge (Standard)/Digitaleingänge, 1 Analogausgang (Standard)/Digitaleingang, 2 Relaisausgänge

     Umrichter-Schnittstelleneinheiten zur Datensicherung

     

    Smartcard
    Die optionale Smartcard kann Parametersätze und SPS-Programme speichern und diese auf den Umrichter übertragen. Somit findet sie auch bevorzugt Verwendung bei der Übertragung eines Parametersatzes auf mehrere Umrichter (z. B. bei der Serienfertigung von Maschinen)


    SD-Kartenadapter
    Adapter, der es ermöglicht, eine SD-Karte in den Smartcard-Steckplatz einzustecken, um Parameter und Anwendungsprogramme zu klonen

    Umrichter-Schnittstelleneinheiten: Kommunikation

     

    KI-485 Adapter
    Ermöglicht es dem Umrichter, über eine RS485-Schnittstelle zu kommunizieren. Dient in der Regel zum Programmieren, wenn der Umrichter nicht mit einer Bedieneinheit ausgestattet ist

    Sonstige Hardware

     

    Externe E/A
    Flexibles E/A-System für Fernverbindungen

    *in Vorbereitung

  • Software

    Inbetriebnahme- und Überwachungssoftware

    Inbetriebnahme-Tool: Unidrive M Connect
    Basierend auf langjähriger Erfahrung von Control Techniques ist Unidrive M Connect die neue Software zur Inbetriebnahme, Optimierung und zur Überwachung des Umrichters und des Antriebsverhaltens sowie der Systemperformance.

    Automatisierungs- und Motion-Programmiersoftware

    Programmierung mit dem Maschinensteuerungs-Studio von Control Techniques
    Das Maschinensteuerungs-Studio von Control Techniques ist eine flexible und intuitive Programmierumgebung für die neuen Automatisierungs- und Motion-Funktionen des Unidrive M.
  • Downloads
Find Out More
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn More